Im Gespräch mit Sybille Cornell   Kürzlich aktualisiert !


Was ist dein Business?
Mein Thema ist die Sprache der Wirtschaft: Verständliche und interessante Geschäftsberichte, Pressemeldungen und Webinformationen zu schreiben, die den Leser zum Weiterlesen animieren. Als Journalistin arbeite ich für regionale und überregionale Zeitungen und Onlineredaktionen. Für kleine und mittelständige Unternehmen biete ich kreative Textgestaltung, Übersetzung und Lektorat für Publikationen an, die für die Öffentlichkeit bestimmt sind.

Was ist dein aktuelles Projekt?
Ich arbeite an der Erweiterung meines Bekanntheitsgrades und Spektrums. Ich berichte über Unternehmen, über politische Veranstaltungen und wichtige gesellschaftliche Entwicklungen. Ich habe bereits für die Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires, die Regionalpresse Wetterauer Zeitung und das Fachmedium für Mediziner, die Ärzte-Zeitung gearbeitet. Mein aktuelles Ziel ist die Positionierung als Wirtschaftsjournalistin.

Wie nutzt du das Netzwerk bisher?
Das Netzwerk hilft mir beim Ausbau meiner journalistischen Tätigkeit. Der Austausch mit erfahrenen Unternehmerinnen gibt mir neue und spannende Impulse, die mich fordern, fördern und auf neue Wege bringen. Zudem ist der Blick über den Tellerrand wichtig, um auf vielen Gebieten aktuell und informiert zu sein.

Wo siehst du das Netzwerk in drei Jahren?
Ich hoffe auf weiterhin so spannende und inspirierende Vorträge, die von den Netzwerkerinnen und externen Rednerinnen gestaltet werden. Das Netzwerk hat das Potential, Unternehmerinnen zu stärken. Ich halte es für sehr wichtig, dass in der Gesellschaft der Mut zur Selbständigkeit wächst und Unternehmerinnen in Deutschland die Wirtschaft zunehmend mitgestalten. Daran will ich mitwirken.